Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neues aus der JFW

Samstag 17.11.2018

Jugend forscht !

Was ist ein CSA Anzug (Chemikalienschutzanzug) und wie funktioniert er? Unsere Jungen und Mädchen haben erstmal ausgiebig getestet.

________________________________________________________________________

Samstag 03.11.2018

Unsere Jungen und Mädchen haben dieses Wochenende wieder das Übernachtungswochenende im Feuerwehrhaus.

Zuvor mussten gleich mal knifflige Aufgaben gelößt werden.

In der Gruppe durch die Seile kommen, ohne diese zu berühren. 

________________________________________________________________________

Samstag 08.09.2018

Unsere Jungen und Mädchen bei der Ausbildung an Schlauch und Leiter.

Geschicklichkeit und eigene Gedanken sind gefragt

________________________________________________________________________

https://www.nwzonline.de/ammerland/blaulicht/wiefelstede-treffen-der-jugendwehren-nachwuchs-brennt-fuer-feuerwehr_a_50,2,1351303956.html

Montag 27.08.2018

Treffen Der Jugendwehren

Nachwuchs brennt für Feuerwehr

Wiefelstede Teebeutelweitwurf, aber auch das Wort „Feuerwehr“ mit Feuerwehrschläuchen lesbar auslegen oder Armaturen an Pumpen anbauen, das waren nur einige Aufgaben, die am Samstag beim Treffen der Ammerländer Jugendfeuerwehren in Wiefelstede zu meistern waren. Gut 250 Kinder und Jugendliche aus 13 von insgesamt 16 Jugendfeuerwehren des Landkreises beteiligten sich an dem jährlichen Treffen, das reihum von den verschiedenen Feuerwehren ausgerichtet wird.

Für die Organisation und Durchführung des Kreisjugendfeuerwehrtreffens war Andreas Grüß, Jugendwart der Wiefelsteder Freiwilligen Feuerwehr, mit seinem Team zuständig. „Alle Teilnehmer hatten auf zwei verschiedenen Parcours insgesamt sechs Aufgaben zu bewältigen, wobei der Spaß im Mittelpunkt stand.“

Zum ersten Mal fand das Treffen in Wiefelstede statt. Allerdings musste das Programm wegen des doch nicht immer passenden Wetters etwas gekürzt werden. Gleichwohl war Kreisjugendfeuerwehrwart Andre Quensel mit dem Verlauf mehr als zufrieden. „Die gute Teilnehmerzahl ist ein Beleg dafür, dass die Kinder und Jugendlichen hier bei der Feuerwehr gern mitmachen und sich auch damit identifizieren.“

Der Verlauf der Veranstaltung war ein großer Erfolg. Unterstützt wurde der Jugendwart nicht nur von den sieben Betreuern der Jugendfeuerwehr Wiefelstede, sondern auch von weiteren Kameraden der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr sowie von Eltern der Mitglieder. „Natürlich ist mir ein Stein vom Herzen gefallen, dass alles ohne Schwierigkeiten verlaufen ist. Bis auf das Wetter war alles zu 100 Prozent gelungen, es gab keine organisatorischen Ausfälle“, zog Andreas Grüß eine positive Bilanz. Für ihn waren die Vorplanungen zu dieser Veranstaltung kein großes Neuland, da er schon an mehreren Veranstaltungen der Jugendfeuerwehren teilgenommen hat.

Seit sieben Jahren ist der heute 28-Jährige Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Wiefelstede. „Mit elf Jahren bin ich der Feuerwehr beigetreten, komme also selbst aus diesem Bereich.“ Als Jugendlicher hat er immer gern an diesen Treffen teilgenommen, weil hier der Spaß im Mittelpunkt steht und nicht unbedingt der Leistungsgedanke wie bei den jährlichen Kreisjugendwettkämpfen, wo der Umgang mit den Gerätschaften und deren Einsatz vorrangig ist.

Die Jugendfeuerwehr Wiefelstede bewies sich an diesem Tag als sehr guter Gastgeber und platzierte sich im vorderen Mittelfeld. Den ersten Platz belegte jedoch die Jugendfeuerwehr Dänikhorst vor den Jugendwehren aus Loy und Elmendorf.

Während sich die jungen Teilnehmer gegen 15.30 Uhr auf den Weg nach Hause machten, hatten Andreas Grüß und sein Team noch einige Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus Wiefelstede als zentraler Anlaufpunkt der gut vierstündigen Veranstaltung durchzuführen, bevor auch sie dann am frühen Abend endlich verdient Feierabend machen konnten.

________________________________________________________________________

 https://www.nwzonline.de/ammerland/bildung/wiefelstede-loeschwesen-jugendwehren-treff-mit-spassfaktor_a_50,2,1238688939.html

Donnerstag 23.08.2018

Löschwesen

Jugendwehren-Treff mit Spaßfaktor

Wiefelstede Der Ammerländer Feuerwehrnachwuchs kommt am Samstag, 25. August, in Wiefelstede zum „Tag der Ammerländer Jugendfeuerwehren“ zusammen. Bislang sind 14 der 16 Jugendwehren gemeldet, berichtet Heiko Pold, stellvertretender Pressesprecher der Wiefelsteder Gemeindefeuerwehren. Dazu werden beim Feuerwehrhaus in Wiefelstede 250 Teilnehmer zu Spiel und Spaß erwartet, die von 60 bis 80 Betreuern begleitet werden. Die Veranstaltung findet gewöhnlich einmal im Jahr statt, im Wechsel durch die Gemeinden. 2017 war sie jedoch jedoch ausgefallen. In diesem Jahr ist Wiefelstede Ausrichter.

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren werden sich dabei kleinen Aufgaben und Wettbewerben stellen – an insgesamt sechs vorbereiteten Stationen. Vier Stationen müssen im Ort in Form eines Orientierungslaufs absolviert werden. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr und dauert bis etwa 16.30 Uhr: Dann soll auch die Siegerehrung stattfinden.

Im Feuerwehrhaus wird an diesem Tag eine Cafeteria mit Kaffee und Kuchen eingerichtet. Außerdem werden die Teilnehmer mit Bratwurst und Pommes frites sowie Getränken versorgt, melden die Organisatoren. Wie Pold am Mittwoch erklärte, sind fast alle Jugendwehren aus dem Landkreis dabei: Lediglich Rastede und Bokel-Augustfehn waren nicht gemeldet.

Im Ammerland gibt es insgesamt 16 Jugendfeuerwehren: In der Gemeinde Apen verfügen die Wehren Apen und Bokel-Augustfehn jeweils über eine Jugendwehr. Die Gemeinde Edewecht pflegt die Nachwuchsarbeit ebenfalls über zwei Jugendwehren: in Friedrichsfehn und in Husbäke. Die Gemeinde Rastede hat Jugendwehren in Rastede und in Hahn, Westerstede in Westerstede, Ocholt-Howiek und in Hollriede. In der Gemeinde Bad Zwischenahn gibt es die Jugendfeuerwehren Dänikhorst und Elmendorf. Und die Gemeinde Wiefelstede schließlich hat Jugendfeuerwehren in Wiefelstede und in Metjendorf.

________________________________________________________________________

Samstag 30.06.2018 / Sonntag 01.07.2018

Kanu Tour auf der Hunte mit Zelt Übernachtung

 

________________________________________________________________________

Samstag 23.06.2018

Staffettenlauf beim Gemeindefeuerwehrwettkampf in Gristede

 

 

________________________________________________________________________

Samstag 02.06.2018

Vorführung bei der Brandanlage mit Löschversuchen

Rüstwagenausbildung leicht gemacht

________________________________________________________________________

 

Samstag 26.05.2018

Der Kreisentscheid der Ammerländer Jugendfeuerwehren in Friedrichsfehn.

Unsere Mädchen und Jungen waren mit Spaß und Einsatzfreude dabei.

Platz 1 ist es nicht geworden. Aber die Jugendlichen hatten wieder mal gezeigt,wie schön Gemeinschaft ist.

 

________________________________________________________________________

24/02/2018

     

  

Unsere Jugend hat heute mal Technische Hilfe geübt. Leinen und Knoten angelegt.

Es wurde gesichert und abgespannt. Da war der Spielplatz die beste Bühne dafür

 ________________________________________________________________________

 

Am 27.01.2018 hat sich die Jugendfeuerwehr Wiefelstede zur Jahreshauptversammlung getroffen.

Bericht aus der NWZ vom 30.01.2018

Hauptversammlung

Jugendwehr 4028 Stunden im Dienst

von Claus Stölting 

Bild: Jugendfeuerwehr

WIEFELSTEDE Äußerst aktiv war auch die Wiefelsteder Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr. 4028 Dienststunden meldete Wiefelstedes Jugendfeuerwehrwart Andreas Grüss bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus am Thienkamp. Weitere 2299 Dienststunden leisteten die insgesamt acht Betreuerinnen und Betreuer der Jugendwehr. Zu den Aktivitäten zählten das jährliche Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume fürs Osterfeuer, das von der Jugendwehr gemeinsam mit der Wiefelsteder Schützenjugend organisiert wird, oder auch das Kreiszeltlager, das auch 2017 die Ammerländer Jugendfeuerwehren zusammenbrachte.

22 Mitglieder im Alter von 10 bis 16 Jahren zählt die 1992 gegründete Wiefelsteder Jugendwehr derzeit, darunter sind auch vier Mädchen. Und alle Mitglieder freuen sich schon auf die geplanten Veranstaltungen im neuen Jahr. So findet der Kreisentscheid der Ammerländer Jugendfeuerwehren am 26. Mai in Friedrichsfehn statt. Der jährliche Gemeindewettkampf der Wiefelsteder Feuerwehreinheiten ist am 23. Juni in Gristede geplant. Dort messen sich dann auch die beiden Jugendfeuerwehren aus Metjendorf und Wiefelstede. Letztere ist dann auch Ausrichter des Treffens der Ammerländer Jugendfeuerwehren am 25. August in Wiefelstede: Spiele und Wettbewerbe stehen dann auf der Tagesordnung. Sportliche Hallen-Wettkämpfe stehen dann am 21. Oktober in Halsbek für die Jugendwehren aus dem Kreis an. Die Mitglieder der Wiefelsteder Jugendfeuerwehr verbringen schließlich vom 16. bis 18. November ein Übernachtungswochenende im Feuerwehrhaus – und absolvieren unter anderem eine Nachtwanderung.

Einen Wechsel gab es bei den Betreuern. Heiko Pold schied aus, will sich mehr für die Arbeit mit dem Einsatzleitwagen der Einheit Wiefelstede sowie in der Pressearbeit einsetzen. Für ihn kam Sandra Krüsmann ins Betreuerteam. Dazu gehören auch Andreas Grüß, Hendrik JürgensMarcel Meyer, Tim Rosendahl, Moritz RiemerSönke Schäferdiek und Friederike Grüß.

Schließlich konnten sich die Mitglieder der Jugendwehr über ihre neuen Poloshirts freuen, die vom Förderverein der Einheit Wiefelstede beschafft worden waren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok